2022 09 29 Prüfung Judoka Rauxel 000Am letzten Donnerstag konnten vier Judoka während des Trainings ihre erste Gürtelprüfung zum 8.Kyu absolvieren.
Unter den Augen ihrer Trainingskameraden zeigten Moritz Leder, Ben Brinkmann, Enes und Esma Husic ihre Fallschule, Würfe und Haltegriffe und durften sich verdient über den ersten farbigen Judogürtel freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

sepa lastschriftDer Bankeinzug der Mitgliedsbeiträge der Judoka Rauxel e.V. für das 3. Quartal 2022 erfolgt am 15.09.2022.

2022 09 03 Dan Prüfung in Witten Judoka Rauxel 000Unser Trainer und Bezirksliga-Kämpfer Bjarne Tempel hat am Samstag zusammen mit seiner Judo-Partnerin Lea Nimz (Castroper TV) erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan abgelegt.

Nach monatelanger Vorbereitung mit intensivem Training in den beiden Heimatvereinen und dem Besuch von Lehrgängen in Wanne-Eickel, Hagen und Köln konnten die beiden Judoka die Prüfungskommission in Witten mit ihrer Leistung überzeugen.
Zunächst musste dabei die Nage-no-Kata, eine traditionelle Abfolge vorgegebener Würfe aus den unterschiedlichen Wurfgruppen, präsentiert werden. Anschließend wurden dann Stand- und Bodentechniken aus dem vielseitigen Prüfungsprogramm abgefragt. 
Bjarne und Lea konnten auch diese Techniken fehlerfrei demonstrieren und am Ende stolz die Urkunden zum 1. Dan und den schwarzen Gürtel entgegennehmen.
Wir freuen uns sehr über den Erfolg der engagierten Judoka und die gute Zusammenarbeit der beiden Castroper Vereine.
Hoffentlich dient Bjarne den Braungurten unseres Vereins als Motivator und wir können demnächst noch weitere Meistergrade auf der Matte willkommen heißen.

Bilder sind online.

2022 08 13 Sportlerehrung Jana und Nina Koch Judoka Rauxel 000Nina wurde mit dem Ehrenpreis Sport ausgezeichnet, Jana erhielt die Sportplakette der Jugend 

Auf Initiative einiger Eltern und Vereinsmitglieder wurde Nina für den Ehrenpreis Sport vorgeschlagen. Stilvoll im Cabriolet wurde Nina von der Judofreizeit "verschleppt" und zur Preisverleihung nach Castrop-Rauxel chauffiert. Dort wurde ihr der Preis von Ulrich Romahn, Vorsitzender des Stadtsportverbandes (SSV), verliehen.

Jana wurde für ihre sportlichen Erfolge mit der Sportplakette der Jugend ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch.

 

"Sportlerehrungen

Im Ratssaal wurde es sportlich. Nicht etwa, weil man zügig durch schier endlose Tagesordnungspunkte spurtete, sondern weil Menschen aus dem Breiten- und Leistungssport für ihre Leistungen geehrt wurden. Den Ehrenpreis Sport verlieh Ulrich Romahn, Vorsitzender des Stadtsportverbandes (SSV), an Nina Koch, die den Verein Judoka Rauxel unter Einbezug der ganzen Familie inklusive Ehemann Heinz-Jürgen engagiert führt. Der 1987 gegründete Verein mit dem Motto "Wir sind die Judoka Rauxel … bei uns ist jeder willkommen!" lebt dieses Leitbild, weshalb der Text der Ehrenurkunde auch den sozialen und integrativen Charakter des Vereins herausstellt. Über das Training hinaus punktete die Vereinsführung mit vielen Aktivitäten, Ausflügen und Unterstützung der Vereinsfamilie.

Natürlich sind auch sportliche Erfolge zu vermelden, die in der von der Stadt verliehenen Auszeichnung „Sportplakette der Jugend“ direkt Resonanz fand. So belegte Jana Koch den 1. Platz Westdeutsche Meisterschaften Judo beim Verein Judoka Rauxel e.V. (U18 -70 kg) sowie den 1. Platz Westdeutsche Meisterschaften Judo beim Verein Judoka Rauxel e.V. (U21 +78 kg). Franziska Will erhielt die Sportplakette für den 2. Platz Westdeutsche Meisterschaften Judo beim Verein Judoka Rauxel e.V. (U18 +78 kg)."

(Quelle https://www.castrop-rauxel.de/Inhalte/index.php?form=detail&db=325&id=1650)

Bilder sind online.

2022 08 14 Wochenendfreizeit im Feriendorf Hinsbeck Judoka Rauxel 000Bei Temperaturen über 30 Grad und strahlendem Sonnenschein verbrachten insgesamt 28 Judoka das Wochenende im Feriendorf Hinsbeck. 
Nach dem verregneten Camping-Wochenende im letzten Jahr, haben wir uns dieses Mal wieder für eine Freizeit mit festem Dach über dem Kopf entschieden - nass wurde es dennoch - sehr nass....

Ohne Stau erreichten wir am Freitagnachmittag das Feriendorf und bezogen dort die Häuser, die mit jeweils 10 Betten, Toilette, Dusche und Aufenthaltsraum ausgestattet waren. Kaum waren die Sachen verstaut, nahm das "Schicksal" seinen Lauf... Schon vor dem Abendessen waren alle Kinder und Trainer nass und viele wurden auch zum panierten Sand-Schnitzel. 
Nach dem Abendessen, zu dem alle halbwegs sauber erschienen, waren alle bis zur Nachtruhe aktiv mit Volleyball, Fußball, Wasserpistolen, usw.
Am Samstagmorgen weckten die Trainer ihre Schützlinge liebevoll mit sanfter Musik, was nicht bei allen für Begeisterung sorgte. Allerdings wurde diese Aktion Kindern einer anderen Gruppe als unsere "Morgenroutine" erläutert. Nach einem reichhaltigen Frühstück, vor dem auch wieder einige Judoka aussahen, als hätte es geregnet, machten wir uns auf zur gebuchten "GPS-Ralley". Diese führte uns mit zwei GPS-Geräten durch den Wald und es wurden mit den Kindern verschiedene Spiele veranstaltet. Fazit: Es war ganz spaßig, aber das hätten wir so auch hinbekommen. ;-)
Anschließend wurde das Mittagessen serviert. Danach kam dann endlich der extra für die Freizeit von Lars besorgte Wasserschlauch zum Einsatz - und dieser Einsatz dauerte bis in den späten Nachmittag. Nun war wirklich allen klar, warum wir um sehr viel Wechselwäsche gebeten hatten. Leider durften wir aufgrund der erhöhten Waldbrandgefahr nicht grillen, so dass das Abendessen wieder im Speisesaal eingenommen wurde. Der weitere Abend verlief dann erneut sportlich und es gab nur noch dezenten Wassereinsatz. 
Zu später Stunde machten wir uns gemeinsam zu einer Nachtwanderung auf, die alle Judoka danach hundemüde ins Bett fallen ließ.
Der Sonntag startete mit dem "Sportinator", den alle sehr gut mitmachten - teilweise ermutigt durch Sörens Wasserpistole. Außerdem können die Judoka nun den Vereinsnamen tanzen.... Schon vor dem Frühstück mussten die Häuser aufgeräumt werden, was sich zu einer doch recht langwierigen Aktion entwickelte. Letztendlich war aber alles zur Zufriedenheit des Hausmeisters und wir konnten uns auf den Weg zum Strandbad "Blaue Lagune" machen. Dort verbrachten wir einen tollen Strandtag mit Sand, herrlichem Wasser, viel Spaß, Pommes und Eis.
Die Rückfahrt wurde dann wohl von den meisten Kids verschlafen.

Wir hoffen, dass ihr alle ein tolles Wochenende hattet! Über eine Rückmeldung, Kritik, Lob, Anregungen würden wir uns sehr freuen.

 

Bilder sind online Tag1, Tag2 und Tag3.

   

   
   
   
Copyright © 2022 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.