Landesliga  

25.11.2017 - 17:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   
   
   
   
   

2017 03 19 Backnang Judoka Rauxel 000 Mit Beginn der Ferien heißt es für die meisten Kinder Füße hochlegen und entspannen - nicht so für unsere Athletinnen Ida Hof zum Berge und Franziska Will.
Die beiden Judoka stellten sich am Samstag, den 08.04.2017, nochmal einer ganz großen Herausforderung, traten sie doch beim Internationalen U16 Sichtungsturnier in Bottrop gegen die Besten dieser Altersklasse an.
Die Konkurrenz konnte sich sehen lassen. Es gingen die stärksten Judoka der Jahrgänge 2002,2003 und 2004 an den Start, wobei unsere Mädels zum jüngsten Jahrgang gehörten. Die Sportler reisten aus Slowenien, Tschechien, Belgien, den Niederlanden und aus den 17 Landesverbänden zu diesem Turnier an.
Zudem kämpfte Ida an diesem Tag zum ersten Mal in der höheren Gewichtsklasse -44kg. Franziska dagegen war mit einem der leichtesten Kämpferinnen in der Gruppe über 70kg.
Wie gewohnt haben unsere Judoka ihr Bestes gegeben und boten den starken Gegnerinnen mit großem Kämpferherz und viel Ehrgeiz Paroli. Zwar reichte es dieses Mal noch nicht für einen Sieg, aber durch ihre positive, engagierte Einstellung zum Wettkampfsport haben Ida und Franziska wieder einen weiteren großen Schritt nach vorn gemacht.

13 Judoka legten am letzten Trainingstag vor den Ferien erfolgreich die Prüfung zum 8. und 7. Kyu ab.

Nachdem sich alle sehr fleißig auf diesen Tag vorbereitet hatten, konnten sie den Prüfer mit guten Leistungen überzeugen. Die beste Prüfung absolvierte Merle Bergins.2017 04 06 Prüfung Judoka Rauxel 000

zum Weiß-Gelb-Gurt: Benjamin Frank, Moritz Gottschaldt, Jona Sophie Matthoff, Mika Elias Vogelund Luisa Vollbrecht2017 04 06 Prüfung Judoka Rauxel 003

zum Gelb-Gurt: Merle Bergins, Maria Eurich, Valentin Kessebohm, Laura Krautscheid, Henry Oskar Preisner, Nils Schumacher, Sven Schumacher und Magdalena Wojciechowski

Bilder sind online.2017 04 06 Prüfung Judoka Rauxel 001

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2017 04 01 Almelo Judoka Rauxel 002Bjarne und Jan Tempel, Tasnim und Jenna Hida, Lejla Ceric und Jana Koch machten sich heute zusammen mit Heinz-Jürgen, Marco und Nina auf den Weg in die Niederlande, um in Almelo an einem internationalen Turnier teilzunehmen.
Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit gingen einige unserer Judoka im Ausland auf die Matte und alle waren sehr aufgeregt, weil keiner genau wusste, wie ein Turnier in Holland abläuft.

2017 04 01 Almelo Judoka Rauxel 001Auf 8 Matten kämpften Judoka, die hauptsächlich aus Holland, Belgien und Deutschland kamen, in den Altersklassen U12, U15, U18 und Senioren in der großen Sporthalle. Sehr begeistert waren wir von der tollen Organisation des Turniers. 4 Waagezeiten sorgten dafür, dass es kein Gedränge in der Halle gab und schon im Vorfeld stand fest, wer wann auf welcher Matte kämpft. Pünktlich 30 Minuten nach der Waage begannen wie geplant die Begegnungen auf der Matte.
Vielleicht hatten sich einige unserer Judoka etwas mehr erhofft, aber allesamt konnten sie stolz auf ihre Leistungen sein, denn alle hatten starke Gegner und gaben ihr Bestes.

2017 04 01 Almelo Judoka Rauxel 000In der Klasse U15 -63kg erkämpfte sich Jana den 1. Platz. Sie startete gut in ihren Auftaktkampf und ging mit Wazari für eine Kontertechnik in Führung. Dann wurde sie aber ebenfalls ausgekontert und unterlag. Da sich die Siegerin in ihrem nächsten Kampf so schwer verletzte, dass sie nicht mehr antreten konnte, wurde sie komplett aus der Wertung genommen und die anderen Judoka konnten die Karten neu mischen. Jana nutzte ihre Chance in der nächsten Partie und konnte mit Wazari für Tani-otoshi (Konter) die Führung übernehmen. Nachdem ihre Gegnerin es schaffte auszugleichen, drehte Jana nochmal auf, blockte den Angriff ab und konterte so stark, dass sie Ippon erhielt. Und auch die folgende Partie entschied Jana mit Ippon für Tani-otoshi souverän für sich. Vorher sammelte sie aber noch 4 Wazari-Wertungen. Diese Punkte erhielt sie für eine Außensichel, eine Kontertechnik, Hüftwurf und einen Haltegriff.

2017 04 01 Almelo Judoka Rauxel 004Sehr stark besetzt war die Klasse -66kg der Männer, in der Bjarne den 4. Platz belegte.
Ausgeglichen verlief seine erste Begegnung, bis er aufgrund einer sehr fragwürdigen Hansokumake-Entscheidung (Disqualifikation) verlor. Kurzen Prozess machte Bjarne mit seinem nächsten Konkurrenten, den er mit Uchi-mata (Schenkelinnenwurf) souverän auf die Matte legte. Aufgrund des niederländischen Wettkampfsystems stand er nun erneut seinem Gegner aus dem ersten Kampf gegenüber. Es wurde wieder sehr spannend, denn beide Athleten kämpften auf Augenhöhe. Letztendlich unterlag Bjarne aber dem späteren Zweiplatzierten.

Jan, Lejla, Tasnim und Jenna konnten sich heute leider nicht platzieren, überzeugten aber mit starken Kämpfen und nahmen viele neue Erfahrungen mit nach Hause.

Jan (U18, -60kg) unterlag in seinen Kämpfen denkbar knapp. Mit 3 zu 2 Wazari-Wertungen lag sein erster Gegner vorne. Seine Punkte holte Jan jeweils mit Uchi-mata. Auch in der zweiten Begegnung ging unser Athlet mit Wazari für Schenkelinnenwurf in Führung, konnte den Vorsprung aber nicht halten.

Gegen die spätere Zweitplatzierte unterlag Lejla (U15, -40kg) in ihrer Auftaktbegegnung. Als jüngste Judoka in der sehr gut besetzten Gruppe punktete sie dann mit Ippon für Hüftwurf, bevor sie leider vorzeitig ausschied.

Zum ersten Mal trat Jenna (U12) in der Gewichtsklasse -36kg an. Obwohl ihre Konkurrentinnen ihr körperlich noch überlegen waren, ließ sich Jenna nicht unterkriegen und kämpfte sehr energisch mit vielen Ansätzen. In einem Kampf musste per Kampfrichterentscheid der Sieger gewählt werden, da beide Athletinnen nach Ablauf der Zeit Gleichstand hatten. Auch Jenna konnte sehr stolz auf ihre Leistung sein.

Mit Ippon für einen Haltegriff siegte Tasnim (U15, -57kg). Zuvor hatte sie für einen Hüftwurf Wazari erzielt. Ihre beiden weiteren Kämpfe konnte Tasnim bei ihrem erstem Wettkampf in diesem Jahr gegen starke Gegner dieses Mal noch nicht gewinnen.

Bilder sind online.

2017 03 19 Backnang Judoka Rauxel 000 Ida Hof zum Berge und Franziska Will wurden von der Bezirkstrainerin U15 für das Bundesoffene Turnier in Backnang in Baden-Württemberg nominiert.

Am Samstag traten die beiden zusammen mit den anderen Kaderathleten aus Nordrhein Westfalen mit dem Bus die lange Fahrt an. Am Sonntag gingen die Mädchen auf die Matte und kämpften gegen die starke Konkurrenz aus ganz Deutschland.

Ida konnte in der mit 21 Teilnehmern besetzten Klasse -40kg ihren Auftaktkampf gegen Amelie-Mareen Rupp vom TSG Reutlingen gewinnen. Leider unterlag sie danach der späteren Drittplatzierten und schied in der Trostrunde vorzeitig aus.

Franziska konnte in der Gruppe über 63kg leider keine Partie für sich entscheiden.


Auf jeden Fall konnten unsere Athletinnen jede Menge neue Erfahrungen sammeln.

Bericht von Ida Hof zum Berge

Am 18.3. machten Franziska und ich uns mit 47 anderen Mädchen und den Bezirkstrainerinnen vom NWJV auf den Weg nach Backnang. Schon im Februar, als ich nominiert wurde, war die Vorfreude auf das Wochenende groß. Somit freute ich mich schon sehr, als wir uns alle in Leverkusen am Treffpunkt sammelten. Von dort aus fuhren wir ca. 5 Stunden mit dem Bus zur Judohalle. Dadurch, dass man auf der Busfahrt mit Freunden aus anderen Vereinen und Bezirken reden konnte, die man sonst nur selten sieht, machte auch schon alleine die Fahrt viel Spaß. Als wir in Backnang ankamen wurden zunächst die Koffer in der Halle ausgepackt. Der restliche Tag wurde dazu genutzt, Zeit mit den Anderen zu verbringen und am Abend mit allen zusammen Essen in die Halle zu bestellen. Als um 21:30 Uhr Nachtruhe war, waren wir vom Tag alle müde und schliefen auch recht schnell ein. Am nächsten Morgen begann der Tag mit der Waage. Langsam trafen dann auch die anderen Athletinnen in der Halle ein. Nach einem gemeinsamen Frühstück starteten wir mit einem kleinen Aufwärmtraining. Als die Kämpfe anfingen war die Aufregung groß. In meiner Gewichtsklasse waren wir insgesamt 21 Mädchen. Die erste Begegnung konnte ich vorzeitig mit Ippon für mich entscheiden. In den nächsten zwei Partien unterlag ich allerdings. Obwohl es für mich diesmal noch nicht für eine Platzierung reichte, war es ein wirklich tolles Wochenende, bei dem ich eine Menge Erfahrung gewonnen habe aber vor allem sehr viel Spaß hatte.

2017 03 18 Einladungsturnier in Datteln Judoka RauxelMit einer Gold- und zwei Bronzemedaillen kehrten die 3 Starter des Judoka Rauxel vom Kreiseinladungsturnier U 18 und für Männer in Datteln zurück.

Iso Shoev wurde in der gewichtsnahen Klasse bis 61 kg bei den Männern souverän Erster. Seine Kämpfe gewann er alle vorzeitig. Zuerst siegte er mit Seoi-nage (Schulterwurf). Auch im Folgekampf ließ er seinem Gegner keine Chance und siegte mit Tai-otoshi (Körpersturz). Seinen letzten Kampf beendete er erfolgreich mit einem Haltegriff.

Jan Tempel (bis 60 kg in der Altersklasse U 18) und Thomas Rekendt (bis 64 kg bei den Männern) konnten dagegen nicht alle ihre Gegner besiegen. Nach sehr starken Kämpfen wurden beide Dritte.

   
Copyright © 2017 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.