Landesliga  

25.11.2017 - 17:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   
   
   
   
   

2017 09 16 KEM U10 U13 Judoka Rauxel 000

Mit jeweils 3 Siegen erkämpften sich Merle Bergins (-33kg) und Lejla Ceric (-44kg) heute bei den Kreismeisterschaften U13 in Hattingen den 1. Platz und damit den Kreismeister-Titel.

Laura Krautscheid (U10, -24kg) und Jenna Hida (U13, -36kg) freuten sich über die Silbermedaille.
Bronze erreichten Sven Schumacher (U10, -34kg) und Joanne Schiller (U13, -33kg).

Nach ihrem Auftaktsieg mit Haltegriff stand Merle in der Klasse -33kg Vereinskameradin Joanne gegenüber. Zuerst verlief die Partie ausgeglichen, bis Merle energisch eine Hüftwurf-Ansatz durchbrachte und nach einer Wazari-Wertung Joanne in den Haltegriff nahm. Mit O-goshi war die junge Athletin auch im letzten Kampf erfolgreich. Nach einer Wazari-Wertung wurde der nächste Angriff mit Ippon belohnt.

Ihrer Favoritenrolle wurde Lejla in der Gruppe -44kg gerecht. Souverän beendete sie alle drei Kämpfe indem sie ihre Gegnerinnen mit Hüftschwung warf und sofort mit einem Haltegriff festnagelte.

Ganz stolz war Laura auf ihren 2. Platz -24kg in der Altersklasse U10. Nach einer knappen Niederlage im ersten Kampf, brachte Laura anschließend eine Wazari-Wertung über die Zeit und gewann. Mit Ippon für Haltegriff erkämpfte sich die 8jährige Judoka noch einen weiteren Sieg.

2017 09 16 KEM U10 U13 Judoka Rauxel 001Einen spannenden Kampf lieferte sich Jenna mit ihrer einzigen Konkurrentin -36kg. Dieses Mal hatte Jenna das Nachsehen, wird aber bestimmt schon bald die Chance auf eine Revanche haben.

Mit viel Ehrgeiz griff Sven im 34kg-Limit der U10 an und belegte nach einem Ippon-Sieg den 3. Platz

Platz 3 ging auch an Joanne, die einen Blitzsieg nach 5 Sekunden für Hüftwurf verbuchen konnte.

Alle sechs Judoka gehen nun am 24.9. bei den Bezirksmeisterschaften in Holzwickede auf die Matte. Die U13 kämpft dabei um die Tickets zur Westfalen Meisterschaft. Für die U10 ist der Bezirk die höchste Ebene.

Mit Kampfgeist und Mut überzeugten auch Maria Eurich (U13, -48kg), Luca Rosenthal (U10, -29kg) und Nils Schumacher (U10, -29kg), der einen Sieg erkämpfen konnte. Auch sie zeigten starke Ansätze, konnten heute aber noch keinen Platz auf dem Siegerpodest erkämpfen.

Bilder sind online.

2017 09 16 Landesliga 2017 Judoka Rauxel

Mit zwei Siegen beim ersten Kampftag der Landesliga Arnsberg in Holzwickede konnten unsere Männer heute ganz groß auftrumpfen.
Mit den 8:2 und 6:4 Erfolgen gegen den Lüner SV und den JC Holzwickede hatte keiner gerechnet.

Dabei ging zum ersten Mal das "Tempel-Trio" gemeinsam auf die Matte und Marco (48) sowie seine Söhne Bjarne (18) und Jan (15), der als jüngster Jahrgang bei den Männern kämpfen darf, siegten auch gemeinsam.

Dieses Jahr wird nach neuen Regeln gekämpft. Anstatt einer Begegnung mit 7 Gewichtsklassen, gibt es nun pro Team zwei Mannschaftsbegegnungen mit 5 Gewichtsklassen - Hin- und Rückkampf am selben Tag mit insgesamt 10 Kämpfen pro Partie, wobei die Kämpfer beim Rückkampf gewechselt werden können.


"Eine ganz starke Leistung", lobte Trainer Heinz-Jürgen seine Jungs nach dem souveränen 8:2 Sieg gegen den Lüner SV.
Jeweils in der Hin- und der Rückrunde konnten Lars Kallähn (-73kg), Marco Tempel (-81kg) und Anselm Spiekermann (+90kg) punkten. Mit Kontertechniken erzielte Lars seine Ippons. Bis zum vollen Punkt hielt Marco seine Gegner beide Male im Haltegriff. Nachdem Anselm im ersten Kampf für eine Innensichel Ippon erhielt, bekam er in der zweiten Partie für die selbe Technik eine Wazari-Wertung und beendete den Kampf im Haltegriff. In der Klasse -66kg wechselten sich Bjarne und Jan Tempel ab. Zuerst war Bjarne mit seiner Spezialtechnik Uchi-mata siegreich, anschließend machte Jan es seinem älteren Bruder gleich und gewann mit Ippon für die Mitfalltechnik Ko-uchi-maki-komi. Lediglich Ricardo Drath (-90kg) konnte nicht gewinnen.

Der Ausrichter JC Holzwickede wurde von den Rauxelern mit 6:4 bezwungen.
Als Spezialist für Kontertechniken überzeugte Lars (-73kg) erneut mit starken Kämpfen, die er schon in der ersten halben Minuten mit Ippon beendete. Auch Schwergewicht Anselm (+90kg) blieb seiner Erfolgstechnik treu und gewann beide Kämpfe wieder mit Innensicheln und anschließendem Haltegriff.
-66kg durfte Bjarne nun zwei Mal ran, enttäuschte das Vertrauen des Trainers nicht und lieferte mit Haltegriff und Uchi-mata zwei Punkte zum Gesamtsieg. Marco (-81kg), Ricardo (-90kg) und Zouhir, der als 66er durch eine Verletzung von Ricardo in der 90kg-Klasse antrat, waren dieses Mal nicht siegreich.


Am 23.09. treffen die Judoka Rauxel dann in Olsberg auf die Vereine Kodokan Olsberg und Kentai Bochum.

2017 09 09 LST U14 in Mülheim Judoka RauxelMerle Bergins erkämpfte sich heute in Mülheim beim Landessichtungsturnier U14 in der Klasse -33kg den 2. Platz.
Joanne Schiller (-33kg) und Jana Koch (-63kg) belegten jeweilsden 3. Platz in ihren Gruppen.
Leider ohne Gegnerin war Franziska Will (+63kg), die dadurch kampflos blieb.

Mit einem spannenden Kampf startete Merle in das Turnier. Beide Athletinnen setzten unermüdlich Techniken an, erzielten aber keine Wertung. Quasi mit der letzten Sekunde brachte Merle dann aber ihre Konkurrentin in die Bodenlage und siegte mit Haltegriff. Gegen Vereinskameradin Joanne setzte sich Merle ebenfalls mit einem Haltegriff durch. Die letzte Partie in dieser Klasse, in der nach dem Modus "Jeder gegen jeden" gekämpft wurde, gestaltete sich als Finalkampf, da beide Judoka schon zwei Siege verbuchen konnten. Merle wehrte die Angriffe gekonnt ab und ging zeitweise mit Wazari für O-goshi in Führung. Dann wurde sie aber doch noch von einem Wurfansatz erwischt und konnte sich über die Silbermedaille freuen.

Joanne, die als 2006er Jahrgang und mit dem Gelbgurt nicht nur zu den jüngsten Teilnehmern, sondern auch zu den niedrigsten Gürteln gehörte, kämpfte tapfer mit und erzielte sogar einen Ippon-Sieg, durch den sie sich die Bronzemedaille verdiente.

Im Bodenkampf ließ sich Jana zu Beginn überrumpeln und musste verletzt aufgeben. Dadurch kam sie in das "kleine Finale", wo sie wieder kurzen Prozess machte und ihre Gegnerin mit dem ersten O-goshi-Ansatz direkt Ippon warf. Damit erreichte auch sie Bronze.


Bilder sind online.

2017 07 14 Judoprüfung Judoka Rauxel23 Judoka gingen heute noch so kurz vor den Sommerferien auf die Matte, um ihre nächste Gürtelprüfung zu absolvieren.
Nach durchweg guten Leistungen konnten sich alle über den neuen Gürtel freuen und zufrieden in die Sommer-Judopause gehen.

Die beste Prüfung legten dieses Mal Simon Nachtwey und Till Pleger ab.

Das sind unsere erfolgreichen Judoka:
zu weiß-gelb: Somon Boboev, Mirja Franz und Shahdzodi Qudbullo

zu gelb: Moritz Gottschaldt, Mia Löring, Luca Rosenthal und Joanne Schiller

zu gelb-orange: Bastian und Maria Eurich, Leopold und Valentin Kessebohm, Knut und Kaspar Schröder, Charlotte Dorka, Justus Janßen, Julia Löring und Merle Bergins

zu orange: Simon Nachtwey, Till Pleger, Nils Wesener und Lukas Irmer

zu orange-grün: Alina Pegert

zu grün: Aleeza Stephan

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bilder sind online.

 

Jenna Hida, Lejla Ceric, Jana Koch und Franziska Will wurden vom Kadertrainer Franz Paris für die Kreisauswahlmannschaft Bochum/Ennepe nominiert und kämpften heute in Herne beim Westfalen Cup U15.

Mit 5 Siegen erkämpfte sich das starke Team den 1. Platz.

2017 07 02 Kreisauswahl Judoka Rauxel9 von 11 möglichen Teams gingen an den Start.
Nach drei souveränen Mannschaftssiegen in der Vorrunde - 14:2 gegen den Kreis Ostwestfalen, 13:3 gegen den Kreis Herford und 15:1 gegen den Kreis Coesfeld - konnten sie auch das Halbfinale gegen den Kreis Steinfurt mit 10:6 für sich entscheiden. Im Finale gab es gegen den Kreis Recklinghausen eine Wiederauflage des Endkampfes 2016. Erneut siegte das Team aus Bochum/Ennepe - mit 9:7 Punkten.

Beim 14:2-Sieg gegen Ostwestfalen kamen Jana und Franziska zum Einsatz. Mit Wazari für eine Hüfttechnik und einem anschließenden Haltegriff punktete Jana in der Klasse -63kg. Franziska (+63) machte es ihr gleich und war nach einer Wurftechnik ebenfalls im Boden erfolgreich.

Zum 13:3 Endergebnis gegen Herford steuerte Lejla (-40kg) mit Ippon für einen kraftvollen Hüftschwung einen Punkt dazu. Zuvor hatte sie Wazari für die selbe Technik erhalten. Mit Innensichel und Hüftschwung erkämpfte Franziska zwei Wertungen +63kg und beendete den Kampf dann mit Haltegriff.

Mit 15:1 noch deutlicher fiel der Sieg gegen Coesfeld aus und alle unsere 4 Mädchen wurden aufgestellt. Jenna (-36kg) und Franziska (+63kg) holten die Punkte kampflos. Nachdem Lejla (-40kg) ihre Gegnerin in die Rückenlage brachte, gewann sie mit Haltegriff. 10 Sekunden benötigte Jana (-63kg) für ihren Sieg durch Hüftwurf.

Im Halbfinale bezwang das Team aus Bochum/Ennepe den Kreis Steinfurt mit 10:6.
Dieses Mal konnte Franziska (+63kg) trotz guter Ansätze nicht punkten.

Das Finale gegen den Kreis Recklinghausen verlief sehr spannend. Letztendlich gewann unsere Mannschaft mit 9:7-Punkten. Dabei blieb Jana (-63kg) hinter ihren Möglichkeiten zurück und unterlag in ihrer Partie.

Bilder sind online.

 

   
Copyright © 2017 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.