Kreisliga U12  

10.03.2018 - 11:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   
   
   
   
   

2018 02 17 Westdeutsche Einzelmeisterschaften U18 in Herne Judoka Rauxel 005In Herne wurden die Westdeutschen Einzelmeisterschaften U18 ausgetragen. Für Judoka Rauxel hatten sich Leopold Kesselbohm und Jan Tempel qualifiziert. Jan gewann in der Gewichtsklasse bis 66 kg die Bronzemedaille und verpasste denkbar knapp die Startberechtigung für die Deutsche Meisterschaft.

Leopold fand in seiner ersten Begegnung der Gewichtsklasse -46 kg nicht richtig in den Kampf. Zu schnell konnte sein Gegner durch Eindrehtechniken Wertungen erzielen, die in der Folge zur vorzeitigen Niederlage führten. Seinen zweiten Gegner setzte Leopold mit vielen Ansätzen unter Druck. Dennoch geriet er abermals in Rückstand, den er aber schnell nach einem Hüftwurf ausgleichen konnte. Schließlich erhielt sein Gegner aber eine weitere Wertung für einen Tai-otoshi (Körpersturz) und gewann vorzeitig.

2018 02 17 Westdeutsche Einzelmeisterschaften U18 in Herne Judoka Rauxel 004Für Jan lief es in der stark besetzten Gewichtsklasse -66 kg dagegen besser. Seine Spezialtechnik Uchi-mata (innerer Schenkelwurf) brachte er in seinen beiden ersten Kämpfen spektakulär durch. Hierfür wurde er im zweiten Kampf mit Ippon (große Wertung) belohnt und gewann vorzeitig. Der im ersten Kampf spontan vom Kampfrichter gegebene Ippon wurde dagegen nach der Video-Analyse wieder zurückgenommen. Jan gewann trotzdem vorzeitig mit Haltegriff. Im Kampf um den Einzug ins Finale musste er sich allerdings dem späteren Westdeutschen Meister durch Haltegriff geschlagen geben. Im anschließenden Kampf um Platz 3 siegte Jan durch zwei Wazari-Wertungen für einen Uchi-mata und einen Tani-otoshi (Talfallzug). Diese Platzierung bedeutet im Normalfall die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, bei der die vier Erstplazierten startberechtigt sind. In diesem Fall allerdings nicht, da der Landestrainer in dieser Gewichtsklasse bereits einen Athleten für die Deutsche Meisterschaft gesetzt hat. Die beiden Drittplatzierten kämpften daher die eine Startberechtigung extra aus. Jan verlor nach einem Tai-otoshi und anschließenden Haltegriff.

2018 02 17 2. Kampftag Kreisliga U12 in Witten Judoka Rauxel 003Beim 2. Kampftag der Kreisliga U12 erkämpften sich unsere jüngsten Judoka als Kampfgemeinschaft mit dem DSC Wanne-Eickel den Tagessieg und belegen damit zurzeit mit 92 Punkten den ersten Tabellenplatz. 

Mit jeweils 7:4 gewann unser Team gegen den 1.JJJC Hattingen und gegen TV Durchholz.

Luca Donajkowski und Henry Preisner kamen in der Partie gegen die Hattinger-Mannschaft zum Einsatz. 
Ein Unentschieden konnte Luca in der Klasse -34kg erringen. Er lieferte sich einen spannenden Kampf gegen seinen starken Konkurrenten. -38kg zeigte Henry gute Ansätze, unterlag dann aber in einem Haltegriff.
2018 02 17 2. Kampftag Kreisliga U12 in Witten Judoka Rauxel 001Nils und Sven Schumacher absolvierten in dieser Begegnung Freundschaftskämpfe, diese aber unter realen Wettkampfbedingungen. Hierbei waren die Zwillinge jeweils mit Haltegriff erfolgreich. Nils erzielte zuvor eineWazari-Wertung für einen Hüftschwung. Sven übernahm gekonnt den Angriff seines Gegners.


Beim 6:5-Erfolg gegen den Ausrichter TV Durchholz steuerte Nils in der Klasse -30kg einen Punkt dazu. Er gab direkt die Richtung vor, brachte seinen Kontrahenten in den Boden und gewann mit Haltegriff. Gut gekämpft hat auch Sven (-38kg), konnte aber nach einer fragwürdigen Kampfrichterentscheidung dieses Mal nicht als Sieger von der Matte gehen.

2018 02 17 2. Kampftag Kreisliga U12 in Witten Judoka Rauxel 002Richtig spannend wurde es dann nochmal im anschließenden Staffellauf. Alle drei Teams gaben alles, gingen dadurch alle gleichzeitig durch´s Ziel und teilten sich gemeinsam den 1. Platz.

Der 3. Kampftag findet am 10.03. auf heimischer Matte in der Turnhalle der Waldschule statt. Dann treffen unsere Judoka auf die KG Castroper TV/TV Gerthe (2. Tabellenplatz) und Budoka Höntrop (8.).

Bilder sind online.

Bei den Westdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U15 in Dormagen erkämpften sich nach jeweils 3 Siegen und einer Niederlage Jana Koch (-63kg) und Franziska Will (+63kg) die Bronzemedaille.

Jenna Hida und Merle Bergins belegten beide in der Gruppe -36kg den tollen 5. Platz.

2018 02 11 WdEM U15 in Dormagen Judoka Rauxel 002Eigentlich hätte Jana heute mit Halsschmerzen und Husten das Bett hüten sollen, aber die letzte Westdeutsche in der U15 wollte sie sich nicht entgehen lassen. Souverän startete unsere Athletin dann auch und zog nach zwei Ippon-Siegen ins Halbfinale ein. Mit ihrer Spezialtechnik O-goshi (Hüftwurf) links warf sie beide Gegnerinnen Wazari und machte mit Haltegriff den Sack zu. Im Einzug ins Finale musste sie ihrer Erkältung Tribut zollen und die Luft reichte nicht gegen ihre starke Konkurrentin aus Bottrop. Platz 3 wollte sich Jana aber dann nicht mehr nehmen lassen. Sie griff sofort mit ihrer Spezialtechnik an und gewann mit Ippon die Bronzemedaille.

Franziska ärgerte sich über eine Unachtsamkeit in ihrer Auftaktbegegnung, durch die sie der späteren Westdeutschen Meisterin unterlag. Nun nahm sie aber voll konzentriert den Weg durch die Trostrunde auf sich und siegte bis zum 3. Platz drei Mal vorzeitig. Nach einer Wazari-Wertung für Hüftwurf gab Franziskas erste Gegnerin auf. Ebenfalls Wazari erzielte unsere Judoka anschließend - dieses Mal mit Ko-soto-gake (kleines Einhängen). Zum Ippon erhöhte sie mit einem Haltegriff. Und auch die Bronzemedaille sicherte sich Franziska mit einem Haltegriff. Zuvor überzeugte sie mit einer starken Umdrehtechnik, gegen die sich ihre Konkurrentin nicht wehren konnte.

Da Merle in die Gewichtsklasse -36kg aufrücken musste, standen sich sofort im ersten Kampf der Klasse -36kg unsere beiden Athletinnen Jenna und Merle gegenüber. Die Freundinnen schalteten in den Wettkampf-Modus und kämpften verbissen um den Sieg. Als nach Ablauf der Kampfzeit keine der beiden eine Wertung erzielt hatte, ging es in die Verlängerung "Golden Score". Hier konnte sich Jenna nach weiteren 20 Sekunden mit einem Wazari durchsetzen und gewinnen.

2018 02 11 WdEM U15 in Dormagen Judoka Rauxel 001Nachdem Jenna in ihrem folgenden Hauptrundenkampf unterlag, ging es für sie in die Trostrunde. Dort setzte sich unsere junge und ehrgeizige Judoka souverän durch und gewann mit Haltegriff. Im "kleinen Finale" zeigte Jenna erneut einen spannenden und starken Kampf, verpasste aber knapp das Siegertreppchen. Dennoch kann sie in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U15 sehr stolz auf diese tolle Platzierung sein.

Merle musste nach der Niederlage gegen Jenna direkt in die Hoffnungsrunde und schaffte dort nach drei Ippon-Siegen ebenfalls den Einzug in den Kampf um Platz 3.
Zuerst warf sie Mannschaftskollegin Pia Ciupzcyk vom DSC Wanne-Eickel aus dem Turnier, die sie nach einer Wertung für Hüftwurf in den Haltegriff nahm. Nach einem weiteren Ippon für eine Haltetechnik beendete Merle auch ihren dritten Trostrundenkampf vorzeitig. Sie verpasste anschließend im Bodenkampf eine Medaille, konnte sich aber wie ihre Vereinskameradin über die Platzierung unter den Top 5 aus NRW freuen.

Bilder sind online.

Drei Starterinnen - drei Bezirksmeistertitel: Unsere Mädchen Jenna Hida, Jana Koch und Franziska Will erkämpften sich heute allesamt die Goldmedaille in ihren Gewichtsklassen.

BEM U15 und U18 in Witten Judoka Rauxel 056Jenna Hida wurde nach einer Neuauflage der Kreismeisterschaft nach drei spannenden Begegnungen Bezirksmeisterin -36kg.
Sie hatte erneut Mannschaftskollegin Pia Ciupzcyk vom DSC Wanne-Eickel als Gegnerin und ging nach den knappen Niederlagen in der letzten Woche mit großem Siegeswillen auf die Matte. Den setzte Jenna auch direkt durch und gewann den ersten Kampf souverän mit Ippon für Harai-goshi (Hüftfeger). Da nach dem Modus "Best of three" gekämpft wurde, war die Meisterschaft aber noch nicht zu Ende. In Partie Nummer 2 setzte sich Pia durch, so dass es in den dritten und entscheidenen Kampf ging. Verbissen kämpften beide Judoka um den Sieg und setzten unermüdlich Techniken an. Jenna hatte im Laufe der Woche ehrgeizig an ihrer Technik gearbeitet, konnte die Tipps ihrer Trainer im Kampf umsetzen und ihren Hüftwurf-Ansatz zweimal erfolgreich durchbringen. Nach zwei Wazari-Wertungen freute sich Jenna über die Goldmedaille.

BEM U15 und U18 in Witten Judoka Rauxel 073Den 1. Platz erreichte auch Jana Koch in der Gruppe -63kg.
Es gingen zwar nur drei Athletinnen an den Start, aber da Jana wie schon bei der Kreismeisterschaft gegen NRW-Kaderathletin Mathilda Niemeyer vom 1.JJJC Hattingen antrat, konnte eine qualitativ hochwertige Begegnung erwartet werden. Und so war es dann auch, denn beide Judoka lieferten sich einen spannenden und kräftezehrenden Kampf. Nachdem sich Jana mit großem Kraftaufwand gegen einen Armhebel erfolgreich zur Wehr gesetzt hatte, konnte sie im Standkampf den Angriff ihrer Konkurrentin abblocken und mit einem Gegendreher kontern. Dafür erhelt unsere Kämpferin Wazari. Konzentriert machte Jana weiter und brachte ihren Vorsprung über die Zeit.
Den folgenden Kampf beendete Jana dann schnell - sie warf mit ihrem ersten Hüftwurf-Ansatz Ippon.

BEM U15 und U18 in Witten Judoka Rauxel 071Die dritte Bezirksmeisterin der Judoka Rauxel wurde Franziska in der offenen Klasse über 63kg.
Auch sie hatte es zuerst mit ihrer Gegnerin vom letzten Wochenende zu tun, machte aber dieses Mal kurzen Prozess und gewann mit Ippon für Tai-otoshi (Körperwurf). Es folgte ein weiterer souveräner Sieg durch Haltegriff. Franzi dominierte im Stand die Begegnung und übernahm einen Angriff gekonnt im Boden.

Alexander Richter (+66kg) war bemüht, konnte sich gegen seine älteren und erfahreneren Gegner noch nicht behaupten.

Jenna, Jana und Franziska kämpfen nun am 11.2. auf der Westdeutschen Meisterschaft in Dormagen.

Bilder sind online.

Bei den Bezirksmeisterschaften U18 in Witten holte Leopold Kessebohm den Titel in der Klasse -46kg.
Jan Tempel belegte in der sehr stark besetzten Gruppe -66kg Platz 3.

BEM U15 und U18 in Witten Judoka Rauxel 087"Best of three" kämpfte Leopold in der Gewichtsklasse -46kg. Nachdem er im ersten Aufeinandertreffen mit seinem Gegner mit Wazari in Rückstand geriet, drehte unser Kämpfer den Spieß noch um und gewann mit Haltegriff. Auch in der zweiten Partie war Leopold siegreich und holte Platz 1 mit Wazari-Wertungen für Ko-soto-gake (kleines Einhängen) und Uki-goshi (Hüftschwung).

BEM U15 und U18 in Witten Judoka Rauxel 060In der mit 13 Teilnehmern besetzten starken Klasse -66kg erkämpfte sich Jan Tempel nach drei Siegen und einer Niederlage die Bronzemedaille.
Zu Beginn fand er nicht zu seiner Form und unterlag etwas unglücklich. Anschließend versuchte sich sein Konkurrent gegen Jans Griff zu wehren, erhielt aber Strafen für Passivität, Griffvermeidung und Sperren, so dass dieser letztendlich disqualifiziert und unser Athlet zum Sieger erklärt wurde. Seine Spezialtechnik Uchi-mata (Schenkelinnenwurf) brachte Jan im folgenden Trostrundenkampf durch und wurde mit Ippon belohnt. Nun hatte er die Qualifikaion zur Westdeutschen Meisterschaft fest im Blick, ging energisch ins "kleine Finale" und siegte mit zwei Wazari-Wertungen für Uchi-mata.

Bastian Eurich (-60kg) konnte sich in seinem ersten Turnier der Altersklasse U18 noch nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und unterlag.

Leopold und Jan vertreten die Farben der Judoka Rauxel nun am 17.02. bei der Westdeutschen Meisterschaft in Herne.

Bilder sind online.

   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.