Landesliga  

25.11.2017 - 17:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   
   
   
   
   

2017 03 11 Judoka Rauxel 000Bei dem Westfaleneinzelturnier in Witten starteten in der Altersklasse U 18 Jan Tempel, Lorenzo Terloh und Antonia Vollbrecht. Bei den Männern ging Iso Shoev an den Start. Jan Tempel belegte in der Gewichtsklasse bis 60 kg den 3. Platz.

In seiner Auftaktbegegnung ging Jan Tempel früh in Führung. Allerdings wurde er nach einer Unachtsamkeit von seinem Gegner vom JC Ibbenbüren mit Ura-nage (Rückwurf) ausgekontert. Nach dieser Niederlage musste Jan in die Trostrunde. Hier gewann er alle Kämpfe und wurde schließlich Dritter. Gegen Niklas Tietjens vom TUS Wichlinghofen gewann Jan mit Ko-uchi-maki-komi (kleines inneres Mitfallen). Auch seine Gegner vom 1. JJJC Hattingen und vom PSV Herford konnte er mit dieser Technik vorzeitig besiegen. Philipp Neumann vom Werler TV bezwang er dagegen vorzeitig nach einem starken Sumi-gaeshi-Ansatz (Eckenkippe) durch Haltegriff.

Für die anderen Castroper lief es dagegen nicht nach Wunsch. Sie kämpften stark, konnten allerdings nicht gewinnen. So stieß Lorenzo in der stark besetzten 66 kg-Klasse gleich in Runde eins auf den späteren Turniersieger vom PSV Herford. Der konterte Lorenzos Tomoe-nage-Ansatz (Kopfwurf) erfolgreich und gewann mit einer Hebeltechnik. Im anschließenden Kampf wurde Lorenzo mit einer Haltetechnik besiegt. Antonia (52 kg) zeigte starke Ansätze, setze sich aber nicht durch. 2017 03 11 Judoka Rauxel 001Iso (66 kg) gab sich in seinen ersten Kampf erst nach knapp sieben Minuten geschlagen. Nach der sehr kraftaureibenden Begegnung hielt er im nachfolgenden Kampf lange gegen, musste sich aber letztlich doch nach einem Haltegriff vorzeitig geschlagen geben.

   
Copyright © 2017 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.