Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich  

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   

2018 04 25 Schulsportmeisterschafz RegBez Münster 012

Zum ersten Mal nahmen heute Mannschaften aus Castrop-Rauxel an den Schulsportmeisterschaften des Regierungsbezirks Münster teil und das auch noch sehr erfolgreich.

Die Kämpfer des Adalbert-Stifer-Gymnasiums, die hauptsächlich Mitglieder von uns und vom Castroper TV sind, erkämpften sich in der Wettkampfklasse II der Jungen (Jahrgänge 2001-2004) und der WKK III der Mädchen (Jahrgänge 2003-2006) jeweils den ersten Platz.
Die Jungen der WKK III schlugen sich auch gut, konnten sich aber leider nicht platzieren.

Es wurde nach dem Modus eines Einzelturniers in jeweils 5 Gewichtsklassen pro WKK gekämpft. Für die errungenen Plätze gab es Punkte (1. Platz = 7 Punkte bis 7.Platz = 1 Punkt). Die höchste Wertung, die ein Judoka einer Schule in den jeweiligen Klassen erkämpfte, ging dann in die Endabrechnung ein.

Souverän traten unsere großen Jungs an und erzielten nach tollen Kämpfen insgesamt 30 Punkte und damit mit Vorsprung Platz 1 in ihrer WKK.
Mit 4 Ippon-Siegen gewann Jan Tempel die Klasse -66kg. Nach seinem Auftaktsieg mit Uchi-mata gewann er die zweite Partie mit einem Haltegriff, nachdem er zuvor durch Tai-otoshi Wazari erzielt hatte. Anschließend sah es erst gar nicht gut aus, denn Jan geriet mit Wazari in Rückstand und verletzte sich auch noch am Knie, so dass ein Weiterkämpfen zuerst fraglich war. Er biss aber die Zähne zusammen, machte weiter und glich schnell mit Wazari für Sumi-gaeshi aus. Dann nutzte Jan gekonnt seine Chance im Boden und  zwang seinen Gegner mit einer Würgetechnik zur Aufgabe. Die vierte und letzte Partie beendete Jan dann souverän erneut mit Uchi-mata.

Ebenfalls Erster wurde Leopold Kessebohm. Er stand in der Klasse -46kg nur einem Konkurrenten gegenüber und warf diesen nach nur wenigen Sekunden Ippon mit Ko-soto-gake.

2018 04 25 Schulsportmeisterschafz RegBez Münster 072Mathis und Sören Reschke traten in der offenen Gruppe +66kg an und belegten die Plätze 2 und 3. Nur eine Niederlage musste Mathis hinnehmen und war in seinen anderen 3 Begegnungen siegreich. Nach spannenden Minuten hatte er auch gegen seinen Bruder die Nase vorn. Trotz guter Ansätze im Stand gelang es Mathis in seinen weiteren Kämpfen keinen Wurf mit Wertung durchzubringen, dafür bezwang er seine Gegner aber mit starkem Bodenkampf. Mit einem Leistenstreckhebel war Mathis erfolgreich, außerdem erzielte er mit einem Haltegriff Ippon.

Sören dominierte seine Kämpfe im Stand und warf seinen ersten Gegner mit O-soto-gari, für den er Wazari erhielt. Zum Ippon erhöhte er mit einem Haltegriff. Ebenfalls ein Haltegriff führte anschließend zum Sieg, nachdem Sören zuvor einen Fußfeger durchbrachte.

Bastian Eurich ging noch etwas zu zaghaft in seine Kämpfe und unterlag leider zwei Mal. Da in der Klasse -58kg nur 3 Teilnehmer antraten, belegte er dennoch Platz 3 und sicherte dem ASG 5 Punkte.

Noch spannender wurde es bei unseren Mädchen der WKK III.
7 Punkte für den 1. Platz holte Jana Koch, die in der Klasse +57kg nach 5 schnellen Siegen Erste wurde. All ihre Kämpfe beendete Jana mit Haltegriff, nachdem sie ihre Gegnerinnen bereits mit dem ersten Ansatz Wazari warf. Nur im letzten Kampf benötigte sie etwas länger für ihren Sieg. Die Wertungen erzielte Jana mit O-soto-gari, O-goshi und Uki-goshi.

Zweite Plätze gewannen Elisabeth Welz (-38kg) und Maria Eurich (-50kg).
Elisabeth unterlag im ersten Kampf, steigerte sich dann aber enorm und warf einen tollen Ippon mit O-goshi.

2018 04 25 Schulsportmeisterschafz RegBez Münster 152Mit einem Sieg startete Maria. Nach Wazari für Koshi-guruma nahm sie ihre Konkurrentin sofort in einen Haltegriff. Einen schönen Ippon warf sie dann mit O-soto-gari. Nur in der letzten Partie verlor unsere Athletin gegen eine sehr erfahrene Judoka.

Zusammen mit den Punkten der anderen ASG-Mädchen hatte unser Team 26 Zähler und damit genauso viele wie die Gesamtschule Berger Feld aus Gelsenkirchen. Da sich aber nur eine Schule pro WKK für das Landesfinale qualifiziert, musste die endgültige Entscheidung mit einem Mannschaftskampf herbeigeführt werden. Nach den Siegen von Elisabeth (-38kg), Maria (-50kg) und Jana (+57kg) gewannen die ASGler deutlich mit 4:1 Punkten und wurden somit Erste.

Gut geschlagen haben sich auch unsere Jungs der WKK III, die gemeinsam mit den Judoka des Castroper TV aber leider keine Platzierung unter den ersten drei erreichen konnten.
Die teilnehmenden Rauxeler Justus Welz, Moritz Gottschaldt und Kaspar Schröder traten allesamt in der Klasse -42kg an.
Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen holte Justus mit Platz 5 auch Punkte für das Team. Er steigerte sich von Kampf zu Kampf und war in beiden Begegnungen mit Uki-goshi erfolgreich.
Ebenfalls zwei Mal konnte Moritz gewinnen. Er startete direkt mit einem Ippon-Sieg für Seoi-nage und beendete das Turnier auch mit einem Seoi-nage.
Viel Mut bewies Kaspar, konnte heute aber keine Partie für sich entscheiden.

Jan, Mathis, Sören, Bastian, Leopold, Elisabeth, Maria und Jana vertreten nun am 29.5. gemeinsam mit den anderen ASG-Judoka den Regierungsbezirk Münster beim Landesfinale der Schulen in Witten.

Bilder sind online.

   

Ippon Girls-Lehrgang mit Szaundra Diedrich

08.12.2018 - 9:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

   
   
   
Copyright © 2018 Judoka Rauxel e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Judoka Rauxel e.V.